Missa brevis pro juventute

OP.24

Missa brevis pro juventute

2019

Originalkompositionen

Nr.1 Kyrie
(2019) [02:20]
LMB-OP-024-01-A-2019

Nr.2 Gloria

(2019) [02:10]
LMB-OP-024-02-A-2019

Nr.3 Sanctus

(2019) [03:00]
LMB-OP-024-03-A-2019

Nr.4 Agnus Dei

(2019) [02:10]
LMB-OP-024-04-A-2019

Besetzung:
A Fassung: Flöte, Klarinette, Horn, Harfe, Orgel (oder Klavier) und Chor von zwei bis acht Stimmen (SATB)
B Fassung: Flöte, Klarinette, Horn, Harfe (Gitarre), Streicher, Orgel (oder Klavier) und Chor von zwei bis acht Stimmen (SATB)
Widmung: MaxVokal München
Uraufführung | Interpreten: 22.12.2019 – Maximilianskirche in München – Denise Fagiani, Flöte – Julian Häußler, Klarinette – Anton Doppelbauer, Horn – Bernadette Rührgarten, Harfe – Konstantin Esterl, Orgel – MaxVokal München – Leitung: Gerald Häußler
Edition: unveröffentlichtes Werk
Beschreibung: Die Messe entstand als Parodie auf das vorhergehende Werk, wobei das Material verwendet und für einen kleinen Kammermusikstab transkribiert wurde, wobei die Stimmungen der verschiedenen Jahreszeiten an die Texte des Ordinarium missae angepasst wurden: Kyrie=Winter, Gloria=Frühling, Sanctus=Sommer, Agnus=Herbst. Die Texte werden in ihrer liturgischen Fassung vorgeschlagen, mit Ausnahme des Gloria, wo nur das Incipit aus dem Evangelientext der Verkündigung an die Hirten aufgegriffen wird.